gadgetPool.degadgetPool.de Ihr Konto  Warenkorb  Kasse  
  Startseite » Katalog » Yacht Electronik » Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
----Kategorien----

Yacht Electronik
Yacht Electronik->
 (19)



  

Ersatzteile
Ersatzteile
 (7)



Hobby / Allgemeine Elektronik
Hobby / Allgemeine Elektronik->
 (22)



Reinigungs- und Pflegemittel
Reinigungs- und Pflegemittel->
 (18)



TUX-art
TUX-art



Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
SeaTalk NMEA Bridge128SD mit Display mit Tastatur und USB
SeaTalk NMEA Bridge128SD mit Display mit Tastatur und USB
238.00EUR
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Informationen
Liefer- und
 Versandkosten

Privatsphäre
 und Datenschutz

Impressum und AGB's
Kontakt
SeaTalk NMEA Link (RS232) mit galvanischer Trennung 100.00EUR

+ Shipping / Versandkosten

Mini SeaTalk NMEA Bridge mit galvanisch getrenntem RS232 Anschluss

SeaTalk Daten lesen UND schreiben

SeaTalk Link

  • Der einfache Weg um Daten von SeaTalk Insturmenten auf den Bord-PC zu bekommen.
  • Der einfache Weg um Daten vom Bord-PC an SeaTalk Instrumente zu senden
  • Optimaler Schutz der Bordelektronik durch vollständige galvanische Trennung von PC und SeaTalk Versorgungsspannung
  • Erweiterte Updatefunktionalität: Ein Update der Firmware ist jederzeit ohne Verdrahtungsänderungen möglich.

Der mini SeaTalk NMEA Link hat:

  • 1 * SeaTalk Anschluss
  • 1 * RS232 Anschluss
  • 1 * Stromversorgung 12 Volt
Sie verbinden einfach den SeaTalk-NMEA-Link mit einem Ihrer SeaTalk Instumente und mit dem RS232 Anschluss des Bord PC's -> und schon erhalten sie verschiedenste Daten der SeaTalk Instrumente in Ihrem Navigationsprogramm.

SeaTalk Daten werden in standard NMEA Daten gewandelt. Diese NMEA Daten können von normalen Navigations- und Kartenplotterprogrammen verarbeitet werden. bsp.: ( SeaClear, Fugawi, Offshore Navigator usw. )

Funktionen :
von SeaTalk lesen->zum PC schicken vom PC lesen -> zum SeaTalk Instrument senden
  • Wassertiefe (DBT oder DPT)
  • Wasser Temperatur (MTW)
  • Windgeschwindigkeit & Richtung (MWV)
  • Fahrt durchs Wasser (VHW)
  • Kompass Kurs (VHW and HDM)
  • Gesammtstrecke, Tagesstrecke(VLW)
  • Position vom SeaTalk GPS (RMC)
  • Zeit & Datum vom SeaTalk GPS (RMC)
  • Fahrt über Grund vom GPS (RMC)
  • Kurz über Grund vom SeaTalk GPS (RMC)
  • Ruderlage ( $IIRSA )
  • Spezial $STALK Datensatz. (Siehe Handbuch )
  • Windgeschwindigkeit
  • Windrichtung
  • Fahrt durch's Wasser
  • Kompasskurs
  • Gesammtstrecke, Tagesstrecke
  • Position lat/lon vom GPS
  • Fahrt über Grund vom GPS
  • Kurs über Grund vom GPS
  • Spezial $STALK sentence.

NEU - jetzt neu mit Autopilot Funktionen Neue Funktion. Wir haben Steuerfunktionen für einen SeaTalk Autopiloten zugefügt.
Genauere Infos hierzu finden Sie im Forum ( hier clicken )

Der SeaTalk Anschluss erfolgt über abnehmbare Schraubklemmen.


Für weitere Informationen lesen Sie bitte : our Project Pages HERE ( z.Z. in Englisch )

Die galvanische Trennung schützt Ihren Computer, Ihre Instrumente und macht das System zuverlässiger..
Galvanische Trennung ist insbesonder dann interessant, wenn unterschiedliche Stromquellen vorhanden sind.
Dies ist z.B. der Fall, wenn der Computer mit Netzspannung betrieben werden kann, wenn an Bord mehrere Batterien / Generatoren installiert sind.
Selbst dann, wenn einfach nur lange Kabel verwendet werden, kann die Spannung der Instrumente und des Computers unterschiedlich sein.
Sollte aus Versehen der SeaTalk Anschluss einmal falsch herum angeschlossen sein, oder sollte es zu Überspannungen an Bord kommen, so wird ohne galvanische Trennung sehr wahrscheinlich der Computer und/oder die SeaTalk Instrumente beschädigt.
Die galvanische Trennung schützt hiervor.

Die Bridge wird mit Bedienungsanleitung, allen Source Codes der Software, den notwendigen Compilern und der Programmiersoftware geliefert.
Sie können sich das gesammte Programm der Bridge anschauen und es ggf. ändern.

Zusätzlich zur SeaTalk -> NMEA Umwandlung bietet die Software einen speziellen NMEA ähnlichen Befehl.
Mit dem Kommando $STALK,xx,yy,zz kann von einem PC aus jedes beliebige SeaTalk Kommando gesendet werden.
Das spezielle 9-Bit Übertragungsprotokoll, die Kollisionserkennung und die elektrische Anpassung übernimmt die Bridge. Das PC Programm muss nur noch den gewünschten Befehl als Text senden.
Somit können vom PC aus Sonderfunktionen geschaltet werden. ( Beispiel : Beleuchtung Ein/Aus, Anzeige der Instumente von Knoten auf Km/h umstellen und und und )

Diese Spezialfunktion geht auch auf dem umgekehrten Weg.
Wenn gewünscht, kann jeder empfangene SeaTalk Datensatz als $STALK,xx,yy,zz Text auf der NMEA Schnittstelle an den PC gesendet werden. Hiermit können auf dem PC auch die SeaTalk Daten und Befehle verarbeitet werden, für die es keine entsprechenden NMEA Kommandos gibt.


Der USB SeaTalk NMEA Link ist dafür gedacht, Datenkommunikation und Datenübertragung an Bord von Booten zu untersuchen.
Technische Kenntnisse von NMEA, SeaTalk, Verkabelung etc. sollten vorhanden sein.
Nicht als alleinige oder Hauptdatenquelle zur Navigation verwenden.
Zur Navigation immer Papierkarten, Kompass, Peilungen verwenden und gute Seemannschaft walten lassen.
Niemals auf die Daten des SeaTalk-Nmea-Link verlassen.
Um sicherzustellen, dass die SeaTalk NMEA Bridge Ihre Anforderungen erfüllt, lesen Sie bitte vor der Bestellung das Handbuch
Ein Handbuch im PDF Format finden Sie HIER

Verfügbare Stückzahl : 4
Dieses Produkt haben wir am Sonntag, 28. Juni 2009 in unseren Katalog aufgenommen.
Bewertungen
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
Stecker für SeaTalk Signale
Stecker für SeaTalk Signale
5Volt Schaltnetzteil
5Volt Schaltnetzteil
SeaTalk NMEA Bridge 32 (Basic Line) ohne Display
SeaTalk NMEA Bridge 32 (Basic Line) ohne Display
SeaTalk NMEA Link (USB) mit galvanischer Trennung
SeaTalk NMEA Link (USB) mit galvanischer Trennung
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Hersteller Info
gadgetPool
gadgetPool Homepage
Mehr Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtigen Sie mich über Aktuelles zu diesem Artikel SeaTalk NMEA Link (RS232) mit galvanischer Trennung
Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie diesen Artikel einfach per eMail weiter.
Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!
Sprachen
English Deutsch
Währungen
Forum
nmea link defekt?

Ich habe seit 2009 ein nmea-link im Einsatz. Nun habe ich festgestellt, das über die usb-Schnittstelle keine Daten mehr ausgeliefert werden. Ich habe den link ausgebaut und getestet. Nach Anschluss von 12V und USB verbunden mit putty und 4800 Baud 1. $xxx gesended --> keine Reaktion 2. Die gelbe LED blinkt nicht wei früher, sondern ist permanent an Irgend eine Idee was los sein könnte? mfg Victor

---------

NMEA to Bluetooth Adapter/ Charging Power Supply

Hello, this little gadget connects to NMEA and transmits all data via Bluetooth. So you can use your favorite navigation software on laptop, tablet or smartphone wirelessly. e.g. take your tablet/smartphone to the cockpit... Additionally it acts as an 5V/1A power supply for charging smartphone or tablet ... The first prototype is ready for testing now :) prillo

---------


Will you give interested users support or do you have a NasaClipperWind --> NMEA gadget available for users interested ?[/quote] Yes, I will give support to interested diy users.... In the meantime I got a positive feedback of this little gadget. It works like a charme my sailing friend told me..

---------


Hello Frederick, thank you for your feedback. I'm glad to hear it is working so far. Regarding USB. Well, we do have a SeaTalk Link USB and a SeaTalk Link RS232. Users who want to connect the link to a computer usually choose the USB Version. Users who want to connect a GPS (NMEA) to the Link usually use the RS232 Version. There is no way to use a USB<->RS232 adapter AND and use this adapter to power the SeaTalk-RS232 link from this adapter. USB provides maximum 5 Volt; the RS232 Link is made to work with 12 Volt boat power. The RS232 has an extra a build in 12V to 5V voltage regulator. This voltage regulator need more than 5 Volt to work. The RS232 has a RS232 interface chip; the USB Version has a USB interface chip. These two are totally different. The USB chip can only work with USB, the RS232 chip can only work with RS232. Absolutely incompatible. :-( What you could do is : Get a USB<->RS232 adapter. There are lots of different types of this adapters available. I'm sure you can get it from just about any local computer store, Walmart, Radio Shack or Amazon. What you need to do than, is to make some connections from the USB-RS232 adapter to the SeaTalk Link. Power supply could come from the SeaTalk bus. SeaTalk provides +12 V and GND. Just tell me if you would like to do this - I'll send you a more detailes connection diagram. Best regards Frank

---------

Seatalk 1 does send fluxgate heading data

Frank, Finally, I was able to test my Seatalk instruments with Seatalk Link w/galvanic protection and RS232 connection, and found that some wires had fallen out of my autopilot, so now heading data is being sent through to Opencpn. Additionally I find that the B&G 4G Radar does now do Chart overlay due to the heading data being recieved, however it is a little slow to move, but it is very usable. Marpa is not possible as this is a slow Raytheon fluxgate Z#140 I believe. I am finding that I would like to change the Seatalk Link to be a direct USB interface. Is there a way of wiring this up by removing the 4-wire connection and serial cable and separate 12vdc power wires, and getting a new 4 wire connector to secure a USB cable? Thank you its a wonderful device!

---------

Re: Installation der neuen Bridge 128SD


Hallo Leute, ich will euch kurz teilhaben lassen, was ich da so mit dieser Bridge mache.
Danke !
Teil 2 folgt dann mal in Kürze. Michael, SY OPHIGAS
Ich bin gespannt.
Seit dem Umstellen via Tasten auf USB 4800 zeigt die Software immer USB 1200 an, funktioniert aber mit 4800.
Die Probleme / Fragen mit Parametern die nicht gespeichert werden, schaue ich mir nochmal an. Das Config Programm schreibt jede Änderung gleich raus an die Bridge und die speichert die Änderung in Ihrem EEprom ab. So soll es sein. Wenn es nicht so ist - ist das seltsam. Schaue ich mir nochmal detailliert an. Danke schon mal für den Bericht. Gruss Frank Wallenwein

---------


I should also advise that I have the RI10 radar interface box and have installed the simnet to n2k cable from the RI10. Connecting NMEA0183 from page 31 of the manual shows wiring for serial balenced output and wiring for single ended output. Do not know which to use. It says single ended is for RS232 so I guess i use that. B&G video + nmea cable wiring: Orange= RX_grnd TX_grnd Green= Rx. Tx These are nmea0183 talker Blue = Tx_gnd Rx_gnd Yellow = Tx Rx These are nmea 0183 listener I don't know how these wires would connect to the ST Link wires yet. The manual says I can also connect the pc as a listener only otherwise there is a chance of the two devices outputting. I have about 8' of wire from my instruments to the B&G video cable. I could use seatalk wire, but that only is 3 wires, but it looks like the RS232 signal only uses 3 wires, brown, black and blue. So will that size wire be acceptable? About 22 gauge. Perhaps I should get the Raymarine kit for ST to N2k and keep these nmea0183 wires for connecting the computer? Thanks Rick

---------


Hi Frank, I have just completed installation of B&G Zeus Touch and B&G 4G Radar. I am trying to connect my ST Link galv isolated with RS 242 and 12vdc power to the Zeus Touch video + nmea0183 wires. Can this be done? I am trying to see if the heading data will allow me to orient the tadar image and thus allow radar overlay on the charts. Also would like instr data on the b&g for sailsteer.. Current connections to the ST Link. ST1 = bare, yellow, red looking down on connection with straight head up. RS232 = brown, black, blue comm wires, 12vdc power also connected. 12vdc power wires = black same as brown, red to separate last connection. Can I wire the 4 connector side up to the B&G nmea in and out? How? Should I still power it wirh separate 12vdc as before? What fuse size? I suppose it must be a dedicated connection to B&G nmea0183 and I cannot moniter with computer. I was not finding heading info in the data stream. I have removed old radar and fixed some bad connections, but have not tested again. I was going to wire it up and see if the B&G picked up heading and other instruments. What do you suggest? I could go get a Raymarine ST converter to N2k and use thevST Link for computer and troubleshooting... Thanks Rick

---------

Installation der neuen Bridge 128SD

Hallo Leute, ich will euch kurz teilhaben lassen, was ich da so mit dieser Bridge mache. Mein Boot liegt seit Wochen gekrant (Motor ausgebaut) in der Marina. Daher habe ich ein wenig Zeit. Mein Raymarine RL80C Plotter lügte, denn es behauptet, dass es alle ST (seatalk) Daten auf NMEA183 konvertiert und auf NMEA183 ausgeben kann. Das stimmte von Anfang an nicht, es werden nur basic GPS Daten ausgegeben. Den Plotter brauche ich leider noch, denn das ist mein Radar. Der Raymarine NMEA out geht über einen Actisense NDC4 NMEA Muxer u.a. and das PC Programm MAXSea. Der Muxer liefert weier als INPUT AIS Daten und gibt GPS Daten an diverse Geräte (enavtex,2. Funke etc) Ich verwende Maxsea als Navi Programm: [url]http://www.gpspower.net/maxsea.html[/url] Nachdem ich jetzt einen neuen Plotter (Simrad NSS EVO2 - Touch) für aussen gekauft habe, for allem wg des forwardscanners, will ich natürlich auch die RAY Daten am SIMRAD haben, ist ja ein Segelboot. Speziell Wind Tiefe etc. Auf der Suche nach einem geeignetet Konverter bin ich im Internet auf Gadgetpool gestossen. Habe auf einen bei Brokhouseonline od. wie die heissen gefunden, eine mail gesandt, eine Antwort erhalten, eine weitere Frage per email gestellt und dann nie wieder was gehört. Nach längerem email hin und her - mit Hr. Wallenwein, den ich für seine Geduld dank sage - habe ich das Teil bestellt. Lieferzeiten Deutschland - HR ca. 10 Tage. Trackingnr war wenig hilfreich, denn das Teil wurde am 8.4. in Frankfurt versandt und dann gab es tagelang kein Update und plötzlich war es in der Marina. (Ist wohl 5 Tage über Zagreb gekreist...) Also ausgepackt und ein paar Tage später dazu aufgerafft, es mal zu testen. Nach dem provisorischem Anschluss an 12V, Treiberinstallation am PC beim USB Anschliessen, Installation am ST Kabel und Softwareinstallation (der gesamte NMEA Teil fehlt noch :-( : (Auf meinem NAvi Tisch siehts derzeit aus wie im Labor...) Funktioniert, das Display macht beim refresh für mich sichtbare "Schatten". (also iwie der refresh, von Oben nach unten) Nach kurzem Herumspielen mit der Konfig Software: USB auf 38400 gestellt, ging nichts mehr. Com Port geöfnet, keine antwort, Terminal Programm gestartet, keine Antwort. Handbuch gelesen und am Gerät wieder auf USB 4800 mit den Tasten konfiguriert. Dürfte ähnliches gewesen sein, wir hier in anderem Beitrag erwähnt. SoftwareUpdate auf 3.12 gemacht, geht problemlos via Konfig Tool. Seit dem Umstellen via Tasten auf USB 4800 zeigt die Software immer USB 1200 an, funktioniert aber mit 4800. Ich habe auch den Eindruck, das Änderungen mit dem Windows Konfigtool möglicherweise nicht im Gerät gespeichert werden, denn beim Softwarestart liest diese von der Bridge aus, und meine Änderungen sind nicht vorhanden. Das kan ich aber erst im Detail testen, wenn ich mich aufraffe, auch den NMEA teil zu verkabeln - dafür muss ich aber noch etwas überlegen: Einen Tischler an Bord zu holen, denn die Bridge will EINGEBAUT werden und ich habe keinen freien Platz dafür - also sollte ich mir ein Kasterl machen lassen, wo alles rein kann: Kabel, Plotter Funke 1+2, Barograph, AIS und die Bridge. Ah ja, die Kabelschuhe auf der Bridge sind etwas wackelig - also bei starkem Seegang kann ich mir vorstellen, dass die Stecker rausgehen. Hier denke ich, werde ich bei Komplettfunktion wohl zu Superkleber greifen .... Wenn die Bridge auch noch die NMEA IN Daten, so wie in der Beschreibung, auf USB mit 38400 ausgibt (AIS mit 38400 Baud!?) - nicht aber die Daten auf ST legt, dann ist die Bridge das einzige per USB an den PC angeschlossene Teil und der Muxer bleibt aussen vor. Wäre cool, denn der Muxer muss an USB angeschlossen sein (Stromversorgung), den kann ich aber auch am USBHUB Strom allein anschliessen oder direkt am 12V Bordnetz und der PC hat einen COM Port weniger zu verwalten... Actisys sagt aber auch: Entweder USB Strom ODER externen Strom und kein USB Anschluss! Die Autopilot Steuerung habe ich mal aktiviert, das tut sich was (STBY u AUTO wird erkannt), aber am "Trockendock" den Autopiloten probieren ist keine gute Idee. Die Track Funktion wird wahrscheinlich auch gehen, da im Handbuch beschrieben, die Fahrt zum rel Windwinkel (STBY UND! AUTO gleichzeitig drücken - ein RAY ST6001 Autopilot) muss ich noch testen. Auch will getsetet werden, ob MAXSea Waypoints dann am RY PLoter angezeigt werden können, das ist aber für mich mehr akademischer Natur. Auf den ersten Blick also (für mich) eine sehr gute Investition!!! Speziell bei Langfahrt und bei Nacht mit Radar kann Kursänderung auch unten am Kartentisch eingegeben werden. Teil 2 folgt dann mal in Kürze. Michael, SY OPHIGAS[/b]

---------


The new season is staring and i just ordered the multiplexer. I will test how it works with st30 speed. I think i saw somewhere that seatalk has 2 commands for speed through water: no.20 and no. 26 if i remember correctly. I will keep the forum posted. M.

---------


Copyright © 2016 gadgetPool.de
Powered by osCommerce